Welcher SDCI-Provider ist der richtige für Sie?

Welcher SDCI-Provider ist der richtige für Sie?

Laut Gartner gehört Software-Defined Cloud Interconnect (SDCI) die Zukunft: Bis 2024 sollen bereits 30 % der Unternehmen SDCI-Dienste zur Anbindung an öffentliche CSPs nutzen – 2020 waren es noch weniger als 10 %.*

In einem früheren Blog Post haben wir erläutert, wie Gartner SDCI in Abgrenzung zu Cloud Hubs definiert und warum Sie SDCI als bevorzugte private Konnektivitätsoption zur Cloud in Erwägung ziehen sollten. Falls Sie sich für SDCI entschieden haben, steht aber noch eine weitere wichtige Entscheidung an: die Wahl eines Anbieters. Welche Arten von SDCI-Providern tummeln sich auf dem Markt? Worin unterscheiden sie sich und wie finden Sie den richtigen?

Gartner teilt SDCI-Provider in zwei Kategorien ein: Managed-Service-Provider (MSPs) und Non-Managed-Service-Provider (Non-MSPs). MSPs erbringen Network-, Application-, Infrastructure- und Security-Services in ihrem eigenen gehosteten Rechenzentrum oder im Rechenzentrum eines Drittanbieters. Außerdem stellen sie bei Bedarf WAN-Konnektivität vom Kundenstandort zum Provider-Knoten her, ohne dass eine Colocation-Präsenz benötigt wird.

Non-MSPs wie Megaport helfen Unternehmen dabei, sich flexibler mit einer Vielzahl an Ressourcen und Partnern zu verbinden. Für die Network-as-a-Service-Plattform von Megaport wurden Points of Presence (PoPs) in zahlreichen Rechenzentren rund um den Globus errichtet, die gemeinsam ein Network Fabric bilden, das in seiner Natur global, privat und anbieterneutral ist. Während MSPs also ihr eigenes Rechenzentrum betreiben oder Partnerschaften mit Drittanbietern eingehen, unterstützt ein Non-MSP Unternehmen dabei, sich über eine wesentlich größere Anzahl an Zugangspunkten mit der Cloud zu verbinden. Bei Megaport stehen Kunden über 100 verschiedene Rechenzentrumsbetreiber an über 700 Standorten in 24 Ländern zur Auswahl – unkompliziert nutzbar über ein Point-&-Click-Portal.

Sie möchten das Optimum aus Ihrem SD-WAN-Investment holen? Beginnen Sie jetzt, den Unterbau Ihres Netzwerks zu optimieren. Hier erfahren Sie mehr.

Diese Fragen sollten Sie sich stellen

Um den idealen SDCI-Provider für Ihr Unternehmen zu finden, sollten Sie sich bei der Suche mit den folgenden Fragen auseinandersetzen:

Welche Provider erfordern eine Colocation-Präsenz?

Viele SDCI-Provider erfordern eine Colocation-Präsenz in dem Rechenzentrum, in dem der Kunde auf eine Cloud-Anbindungsstelle (On-Ramp) zugreifen möchte. Megaport hingegen verfügt über ein umfassendes globales Netzwerk, sodass Sie nicht zwingend eine Colocation-Präsenz benötigen und auch ohne physische Infrastruktur eine Verbindung herstellen können.

Wie sieht es mit SLAs aus?

Ob MSP oder Non-MSP – alle SDCI-Provider bieten SLAs an, die sich aber im Detail unterscheiden. Es lohnt sich also, diese Vereinbarungen genauer zu prüfen, um die zuverlässigste Option ausfindig zu machen. Allgemein raten Provider zum Deployment von zwei verbundenen Gateways, um die Ausfallsicherheit und Redundanz zu verbessern. Die SLA von Megaport garantiert eine 100%ige Verfügbarkeit der angebotenen Dienste.

Sie möchten tiefer in die SLAs von Cloud-Providern einsteigen? Mehr Infos gibt es hier.

Wer bietet insgesamt das bessere Servicepaket?

Hier sollte man vorab eine gründliche Recherche zu jedem Provider betreiben, denn je nach den geschäftlichen Anforderungen könnte dieses Thema bei Ihrer Entscheidung den Ausschlag geben. Dem ersten Eindruck nach bieten MSPs zu Beginn mehr Komplettservices. Non-MSPs sind jedoch dank ihrer Agilität in der Lage, ein umfassenderes Servicepaket zu schnüren. Megaport kann Kunden mit über 360 Serviceprovidern in unterschiedlichsten Branchen und Regionen über deren globale oder regionale Infrastruktur verbinden – ob in einem Rechenzentrum oder direkt vor Ort.

Gartner-SDCI-evaluation-table

Im Rahmen dieser Fragerunde sollten Sie sich auch überlegen, wie viel Kontrolle und Sichtbarkeit Sie für Ihr Netzwerk benötigen. MSP-Provider für SDCI können den Einrichtungsprozess erleichtern, während Non-MSP-Provider wie Megaport letztendlich eine größere Serviceauswahl bieten und laut Gartner „Verbindungsoptionen zu vielen Ressourcen und Partnern auf einer flexibleren Basis bereitstellen“.

In der heutigen, ungemein dynamischen Geschäftswelt sollten Simplizität, Flexibilität, Kontrolle und Skalierbarkeit bei der Auswahl eines SDCI-Providers oberste Priorität genießen. Agile Networking – auf jede Eventualität vorbereitet sein, während Ihr Unternehmen wächst und Ihr Firmennetzwerk all dem gerecht werden muss – ist ein Schlüssel zur Senkung der Investitions- und Betriebskosten (Capex und Opex). Die Zusammenarbeit mit Non-MSPs erfordert unter Umständen im Vorfeld etwas mehr Aufwand. Am Ende erhalten Sie jedoch ein Netzwerk, das sich im Laufe der Zeit wesentlich leichter anpassen und optimieren lässt. Was für Sie die richtige Option ist, hängt davon ab, ob Sie eine Lösung wollen, die jetzt leichter zu orchestrieren als später zu ändern ist, oder ob Sie davon ausgehen, dass sich die Cloudanforderungen Ihres Unternehmens mit zukünftigem Wachstum weiter verändern werden.

Unser Ratschlag lautet eindeutig: Wählen Sie ein Setup, das sich im Laufe der Zeit bequem anpassen lässt. Denn während SDCI immer populärer wird, wird auch dem Markt für Cloudkonnektivität ein beträchtliches Wachstum prognostiziert. Sind Sie bereit für diese Zeitenwende?

*Gartner®, How to Optimize Network Connectivity Into Public Cloud Providers, von Lisa Pierce , Danellie Young , Jonathan Forest , 19. Februar 2021. GARTNER ist eine eingetragene Marke und Dienstleistungsmarke von Gartner, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern und wird hier mit Genehmigung verwendet. Alle Rechte vorbehalten. Diese Grafik wurde von Gartner, Inc. als Teil eines größeren Forschungsdokuments veröffentlicht und sollte im Kontext des gesamten Dokuments bewertet werden. Das Gartner-Dokument ist auf Anfrage von Megaport erhältlich.

Verwandte Beiträge

Vergleich von Konnektivitätsmethoden auf der letzten Meile

Vergleich von Konnektivitätsmethoden auf der letzten Meile

Beim Thema Netzwerke richten Unternehmen 2022 ihren Fokus auf die letzte Meile.

Mehr erfahren
Ist Ihre Cloud sicher? Drei Fragen, die Sie sich stellen sollten

Ist Ihre Cloud sicher? Drei Fragen, die Sie sich stellen sollten

Zu Beginn des Monats erschütterte ein massiver Hackerangriff auf den E-Mail-Dienst Microsoft Exchange die Tech-Branche.

Mehr erfahren
Multicloud-Konnektivität: Vollständiger Leitfaden

Multicloud-Konnektivität: Vollständiger Leitfaden

Wer sich je auch nur oberflächlich mit der Cloud befasst hat, ist sicherlich schon auf den Begriff „Multicloud“ gestoßen – und zwar aus gutem Grund.

Mehr erfahren